Die großen Opernhäuser Spaniens

In Spanien gibt es zwei Gründe für einen Opernbesuch. Der erste ist natürlich, die Aufführung zu sehen. Es gibt zahlreiche großartige Produktionen auf den Bühnen der großen Opernhäuser Spaniens. Und der zweite Grund ist die Besichtigung der Opernhäuser. Da gibt es das Teatro Real in Madrid, das Gran Liceu in Barcelona, das Teatro Reina Sofia in Valencia, und alle bieten eine perfekte Kulisse für die beeindruckenden Vorführungen. Wenn Ihre Gruppe Interesse an Kunst und Kultur hat, so kann man die Tour durch Spanien einfach anhand der Opernhäuser planen.

Madrid: Teatro Real

Das Teatro Real in Madrid gilt weltweit als eines der besten Opernhäuser. Schon das Ambiente ist beeindruckend: der Saal im italienischen Stil besitzt eine anerkannt gute Akustik. Daneben gibt es eindrucksvolle Räume, wie der Vergara-Salon, der mit Ölgemälden aus dem 18. Jahrhundert geschmückt ist. In den Pausen können die Zuschauer zum Café de Palacio im 6. Stock gehen und die wundervolle Aussicht auf die Almudena-Kathedrale und den Königspalast bewundern. Daneben können sie noch berühmte Gemälde betrachten, die als Leihgaben von dem Museum Reina Sofia zur Verfügung gestellt wurden.

In der Saison von 2019 können Opernfreunde neue Produktionen der besten Dirigenten anhören, darunter Faust, Turandot und Il trovatore, und auch Werke der musikalischen Avantgarde, wie Only the Sound Remains, und allgemein beliebte Opern, wie Capriccio und La Calisto. Einige der schönsten Opern der Welt, an einem ganz besonderen Ort.

 Barcelona: Gran Teatro del Liceu

 Vor mehr als 160 Jahren wurde in Barcelona das Gran Teatro del Liceu gebaut, das eines der größten Theater Europas werden sollte. Im Jahr 1861 zerstörte ein Brand den Saal und die Bühne, wurde danach jedoch wiederaufgebaut, diesmal ohne das Amphitheater im zweiten Stock. Ein weiterer Großbrand 1994 vernichtete das Gebäude und ließ nur das Vestibül und den Hufeisenbogen übrig. Danach wurde das Theater erneut in der ursprünglichen Form erbaut.

Dieses Theater ist international bekannt als eine der renommiertesten Stätten für Kunst und Kultur in Spanien und für die ausgezeichnete Qualität der Vorführungen, und auch für den modernistischen Stil. 2019 stehen Klassiker auf dem Programm, wie Madame Butterfly, Rodelinda, Hamlet, La Gioconda, Agrippina, und Tosca, wobei es auch zeitgenössische Produktionen gibt, wie Les pêcheurs de perles und die Weltpremiere von L’enigma di Lea.

Teatro Reina Sofia in Valencia

Valencia ist bekannt als eine spanische Stadt, in der Neues mit Tradition verschmilzt, und das Opernhaus ist da keine Ausnahme. Das Teatro Reina Sofia, das zum Palau de les Arts gehört, liegt direkt am Mittelmeer, als Teil der Ciudad de las Artes y de las Ciencias, der Stadt der Künste und Wissenschaften, die von dem Architekten Santiago Calatrava entworfen wurde.

2019 werden hier große spanische und internationale Stimmen zu hören sein, in Werken wie Turandot, Die Zauberflöte, I masnadieri, Iolanta, La malquerida, Rigoletto, und Lucia de Lammermoor.

Eine Kulturreise

Hier haben wir nur die drei wohl bekanntesten Theaterhäuser Spaniens genannt, aber es gibt noch zahlreiche andere Häuser in denen erstklassige Opern zu sehen sind, wie das Teatro Campoamor in Oviedo oder das Teatro La Maestranza in Sevilla. Wenn Ihre Gruppe Interesse an Kunst hat und Spanien gerne anhand seiner großen Theater kennenlernen möchte, können wir Ihnen dabei behilflich sein, eine Route zu erstellen, in denen einige der 2019 gezeigten Werke als Highlights besucht werden können. Fragen Sie noch heute bei uns an!

 

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.