Sevilla: Ein Städteportrait

Sevilla, die Hauptstadt Andalusiens… der Name beschwört Bilder von feurigem Flamenco, atemberaubender Architektur, farbenfrohen Festen und aromatischen Orangenblüten hervor… Doch in Sevilla kann man noch viel mehr entdecken als man sich vorstellen kann.

Eine Stadt die es lohnt zu feiern

Der Legende nach wurde Sevilla vor 3000 Jahren von dem griechischen Gott Herkules gegründet, welcher durch die Strasse von Gibraltar Richtung Atlantik auf dem Fluss Guadalquivir fuhr um einen wichtigen Handelsposten zu bauen. Seitdem wurde Sevilla von den Phöniziern, den Römern und den Mauren besetzt bevor die Stadt schliesslich vom spanischen Königreich absorbiert wurde und eine Schlüsselrolle in der Kolonialisierung Americas spielte. Die Ebenen der Geschichtsschreibung sind sehr gut in der Stadt-Architektur, ihrer Küche, der Musik, den archäologischen Funden sowie ihren Festen sichtbar.

Schon die Feste alleine sind ein Grund genug, um Sevilla zu besuchen, und mit so vielen Festivals können Sie fast immer Ihre Reise so planen, dass sie mit irgendeinem zusammenfällt. Das Berühmteste ist die Osterwoche, die Semana Santa (Heilige Woche). Diese Darstellung von frommen Verehrungen füllt die Strassen mit Prozessionen von Brüderschaften diverser Kirchen und gläubigen Pilgern aus der ganzen Welt. Semana Santa ist sicher die einzige Woche des Jahres an der Sevilla aus allen Nähten platzt. Dicht gefolgt, auch im Kalender, die Feria de Abril, wo im Viertel Remedios eine Woche lang gefeiert wird. Für die nicht so Gläubigen, ist dieses Fest ideal, wo Musik, Tanz, Essen und Spass im Vordergrund stehen. Aber buchen Sie für beide Festlichkeiten früh genug!

Torre de Oro

Semana Santa

Attraktionen, Attraktionen und noch mehr Attraktionen

Sevilla besitzt unzählige Sehenswürdigkeiten. Seine Altstadt alleine, welche zwei Quadratkilometer umfasst, kann mit drei UNESCO-Weltkulturerbe-Monumenten aufwarten: der Alcázar Palast mit seiner atemberaubenden maurischen Architektur; die Kathedrale, eine der grössten Kirchen der Welt und das Amerika-Archiv, ein Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, welches wertvolle Dokumente beherbergt und die Beziehung Spaniens zu seine amerikanischen Kolonien nachbildet. Und eine unvergessliche Erfahrung ist es natürlich durch die gepflasterten Strassen von Sevillas Altstadt zu schlendern – und auf dem Weg in einer der vielen leckeren Tapas-Bars Halt zu machen!

Für Natur-Liebhaber hat die Stadt auch eine gute Lage; sie ist zwischen zwei Naturparks gelegen: dem Naturreservat Doñana welches von der UNESCO zum Weltkulturerbe und Biospärenreservat erklärt wurde, und dem Naturreservat der Sierra Norte. Beide sind ideal zum Wandern, Fahrradfahren und Reiten. Golf-Liebhaber kommen ausserdem mit vier exzellenten Golfplätzen in der Umgebung Sevillas auf ihre Kosten.

andalusia

Giralda_2

seville-1705244_640

Sevilla-Kutsche

Ihre Andalusienreise

Sevilla ist definitiv ein Highlight auf Ihrer Andalusien-Gruppenreise. Wir helfen Ihnen gerne die ideale Tour für Ihre Gruppe zusammenzustellen. Planen Sie jetzt schon für 2018, wenn Sie die Osterwoche oder die Feria de Abril mit ins Programm nehmen möchten!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.