Die schönsten Dörfer Spaniens 2018 (Teil I)

Jeder der mal nach Spanien gereist ist weiß, dass das Land voller endloser malerischer Dorfer übersät ist, jedes einzelne mit seinem eigenen Charme und Charakter. Doch die meisten Leute wissen nicht, dass es eine offizielle Liste der schönsten Dörfer in Spanien gibt, und seit 1. Januar 2018 ist diese Liste um 11 Dörfer länger geworden!

Die Dörfer werden aufgrund ihrer architektonischen Schönheit, ihres kulturellen Erbes, ihrer Traditionen und ihrer natürlichen Umgebung ausgesucht. Während Spaniens Küstenregionen dazu tendieren die meisten Besucher anzuziehen, befinden sich viele Dörfer auf der Liste im Inland und bieten eine Vielzahl an Gründen abseits vom Touristenrummel zu reisen. Im Jahr 2018 schließt die Liste 68 Dörfer ein, das sind die Neulinge (Teil I):

Mondoñedo (Lugo):

Die architektonische Landschaft von Mondoñedo kombiniert meisterlich verschiedene Architekturstile. Alle Straßen führen zum Hauptplatz wo das Nationalmonument aus dem 13. Jahrhundert immer noch zu sehen ist. Die rollenden grünen Hügel welche das Dorf umgeben, sind ebenso toll.

mondonedo-2672883_640

Briones (La Rioja):

Dieser mittelalterliche Ort ist von stattlichen Plätzen, Kirchen und gepflasterten Straßen übersät. Er weist auch eine reiche Weinkultur auf, mit vielen kleinen familiären Weinbetrieben, die sich direkt außerhalb des Ortes befinden.

Briones

Segura de la Sierra (Jaen):

Dieses Dorf mit seinen steilen und ruhigen Straßen, der Mudejar-Burg und den alten Stadtmauern mit ihren originalen Aussichtstürmen sieht heute immer noch so aus wie vor ein paar hundert Jahren.

Segura de la sierra

Ledesma (Salamanca):

Gefüllt mit großartiger historischer Monumente und alten Palästen aus dem 15. Und 16. Jahrhundert sieht man hier eine Vielfalt an Beweisen der wohlhabenden Vergangenheit des Ortes. Eine römische Brücke erstreckt sich über einem friedlichen Fluss, welcher durch endloses grünes und goldfarbenes Weideland fließt.

Ledesma

Lerma (Burgos):

Über dem Arlanza-Fluss gelegen, führen Lermas sich windende Pflasterstrassen zu ihrer großartigen Plaza Mayor. Mit 6862 Quadratmetern, ist sie eine der größten Spaniens.

Lerma

Zahara de la Sierra (Cádiz):

Dieses Dorf war eine wichtige muslimische Enklave bis 1407, was deutlich in seinen Monumenten, weißgewaschenen Straßen und traditionellen Häusern die schräg am Hügel hängen, zu sehen ist.

zahara_de_la_sierra

Diese sind nur einige von Spaniens schönsten Dörfern- es gibt viele mehr zu entdecken! Erinnern Sie uns daran einige von Ihnen in Ihre nächste Gruppenreise einzubauen!

 

 

 

Gruppenreisen in Spanien

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.