Die perfekte Kombination: Galizien und Nordportugal

Galizien und Nordportugal haben viel gemeinsam – Natur, Gastronomie und sogar die Sprache! Doch auch wenn es viele Ähnlichkeiten gibt, so ist jede Destination ein Fall für sich und bietet ihre eigenen einzigartigen Erlebnisse und Überraschungen. Hier stellen wir einige unserer Lieblingsorte vor, die Ihre Gruppe nicht verpassen darf!

Galizien

Galizien ist bekannt für seine grünen bewaldeten Täler, großartigen Strände und fantastischen Meeresfrüchte. Entlang seiner Küstenlinie, welche vom Kantabrischen Meer und dem Atlantik umspült wird, finden Sie stürzende Klippen, wie die der Todesküste, oder den atemberaubenden Islas Atlánticas Nationalpark, vor.

Vor allem für seine Natur bekannt, herrscht in Galizien ein ruhiger Tourismus, was bedeutet, dass die traditionelle Kultur ihre Authentizität behalten hat. Die beste Art und Weise dies zu experimentieren ist in den charmanten Dörfern, die die Landschaft besprenkeln, sowohl im Landesinneren als auch an der Küste. Lernen Sie Combarro kennen; eine Küstenstadt, welche den Ruf hat, die schönste Stadt Galiziens zu sein, oder O Cebreiro, ein kleines Dorf mit gepflasterten Straßen und alten strohgedeckten Rundhäusern. Diese Rundhäuser bestehen seit den Zeiten der Kelten und viele werden bis heute genutzt. O Cebrerio liegt auch auf dem berühmten Jakobsweg. Wenn Ihre Gruppe ein wahres Abenteuer erleben möchte, dann geht es hier los und endet in Santiago de Compostela.

Santiago de Compostela ist natürlich auch einen Besuch wert, auch wenn Sie nicht auf einer Pilgertour sind. Seine Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und besitzt ein breites Kulturangebot an Museen, Festivals und historischen Orten. Wenn Santiago nicht auf Ihrer Strecke liegt, besuchen Sie auf jeden Fall andere Städte in Galizien wie Lugo, Orense, Pontevedra oder Vigo, bevor sie die Grenze zu Portugal überqueren.

Nordportugal

In Portugal ist eine Ihrer ersten Ziele die Stadt Porto. Als eine der ältesten Städte in Europa, hat Porto in den letzten Jahren einen echten Aufschwung erlebt. Das architektonische Erbe der Stadt wurde renoviert und seine Altstadt hat den Status Weltkulturerbe von der UNESCO bekommen. Doch neben seiner Geschichte ist Porto ein wichtiges kulturelles Zentrum geworden, voll an Museen, Monumenten, Weinkellern, Restaurants, Bars und blühenden Einkaufsvierteln.

Porto ist außerdem ein großartiger Ausgangspunkt für Nordportugal, da die gesamte Küstenlinie, die von der Stadt ausgeht, aus goldenen Sandstränden besteht, von denen viele menschenleer sind. Und nur wenige Kilometer ins Inland fahrend, finden Sie grüne Berge und tiefe Flüsse vor, die spektakuläre Schluchten geformt haben. Wie auch Galizien ist Nordportugal reich an Flüssen, Wasserfällen, alten Dörfern, Monumenten und Tradition – doch wenn man genauer hinschaut sieht man, dass jedes Land einzigartig ist.

Besuchen Sie einige der malerischen Dörfer wie Barcelos, eine charmante mittelalterliche ummauerte Stadt, mit einem perfekt erhaltenen jüdischen Viertel und Herrenhäuser im Barockstil Ein anderer großartiger Ort den man nicht auslassen sollte ist Braga, eines der ältesten Dörfer in Portugal und ist eine der unumstrittenen Juwelen der Region. Natürlich geht die Liste der reizenden Dörfer weiter…!

Ihre Tour durch Galizien und Nordportugal

Ob Ihre Gruppe die spektakuläre Natur der Region anzieht oder seine urbanen Attraktionen, werden Sie Schwierigkeiten haben den perfekten Reiseverlauf zu erstellen, damit all die fantastischen Optionen beinhaltet sind. Doch keine Angst, wir helfen Ihnen dabei!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.