Stadtportrait: Lérida

In dem gebirgigen Inneren der nordöstlichen Region von Katalonien liegt die Stadt Lérida oder Lleida in katalanischer Sprache. Lérida bietet hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und ein pulsierendes Kulturleben. Eine moderne Stadt, die immer noch außerhalb dem Radar der Touristen liegt. Neben allem was die Stadt selbst zu bieten hat, ist die umgebende Region für ihre beeindruckende Natur bekannt und für ein breites Angebot an Aktivitäten im Freien für alle Altersgruppen und Fähigkeiten.

In der Stadt

Dieses außergewöhnlich fruchtbare Land wurde zunächst im 5. Jh. v.Chr. besiedelt und bot danach jahrelang verschiedenen Kulturen eine Heimstatt. Viele Teil der Stadt haben sich in den letzten Jahrhunderten nicht sehr verändert, wie die alte Kathedrale, die gotische und romanische Elemente in sich vereinigt, und deren Bau Anfang des 13. Jahrhunderts aufgenommen wurde. Ganz in der Nähe sind die Ruinen der alten Stadtmauer zu sehen, die einst die Stadt umgeben hat, sowie auch einige Mauern einer arabischen Festung aus dem 9. Jahrhundert. Im historischen Stadtkern von Lérida sind auch malerische Ecken zu finden, wie die Plaza de la Paeria, ein wunderschönes Beispiel der romanischen Architektur aus dem 13. Jahrhundert. Andere sehenswerte Gebäude sind das Casino Principal, der Bischofspalast und die Kirche von Sant Llorenç (aus dem 13. Jahrhundert).

Trotz ihrer Geschichte ist Lérida auch eine moderne Stadt und bietet eine große Vielfalt an Optionen, angefangen bei hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten über einen Spaziergang am Fluss Segre. Wenn Sie gerne an kulturellen Veranstaltungen des Orts teilnehmen möchten, versuchen Sie Ihren Besuch auf eines der vielen Feste zu legen, die in der Stadt stattfinden, darunter das Fest zu Ehren des Schutzpatrons, das Fest der Mauren und Christen, oder das Schneckenfest, bei dem hunderte von Kilos an Schnecken verspeist werden.

Die Schnecken sind natürlich nicht der einzige kulinarische Höhepunkt. Es gibt viele lokale Spezialtäten: Forelle, Ente mit Rüben, „olla aranesa“ (ein Eintopf mit Fleisch und Gemüse), und xolís (Schweinswürste) sind nur einige davon. Unter der Herkunftsbezeichnung Costers de Segre werden einige der besten Weine Spaniens hergestellt, darunter auch die berühmten Weine aus dem Hause Raimat.

Umgebung und Natur

Einer der wichtigsten Gründe Lérida einen Besuch abzustatten, liegt darin die umgebende Natur zu genießen, darunter den Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici. Dieser beindruckende Naturraum bietet auch zahlreiche architektonische Sehenswürdigkeiten. Dort befinden sich auch die romanischen Kirchen von Vall de Boí, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden. In diesem Gebiet finden Sie zahlreiche Möglichkeiten Vögel zu beobachten, zu Wandern, zu Reiten sowie auch für den ländlichen Tourismus. In den umgebenden Bergen befinden sich auch einige der besten Skigebiete des Landes: Baqueira-Beret, Boí-Taüll, Espot-Esqui, Port del Comte und Port-Ainé. Ideal für alle Wintersportfreunde!

Besuchen Sie Lérida mit Ihrer Gruppe

Lérida und die umgebende Region haben Ihrer Gruppe viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sie werden sich freuen, einmal abseits der gewohnten Pfade zu reisen und die einheimische Kultur hautnah zu erleben. Ob Sie nun Lérida als ihr Hauptziel wählen oder dort lediglich im Rahmen einer größeren Reise einen Halt einlegen möchten, können wir Sie dabei unterstützen, das Beste aus Ihrem Besuch herauszuholen. Fragen Sie noch heute an!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.