Das Fest der Safranrose in Consuegra

Spanien ist berühmt für seine Küche, die in den verschiedenen Regionen des Landes sehr unterschiedlich sein kann, in der jedoch stets frische lokale Zutaten verwendet werden. Eine dieser Zutaten ist ganz besonders hervorzuheben: der Safran. Diese leuchtend orange-roten Fäden waren bereits im Laufe der Geschichte, seit den Zeiten der Römer äußerst beliebt, und der spanische Safran wird schon immer als der Beste Europas betrachtet. Ganz besonders der Safran aus der Region von Kastilien-La Mancha hat eine ausgezeichnete Qualität und in dem Dorf Consuegra findet jedes Jahr das Fest der Safranrose statt.

Der berühmteste Safran Spaniens

Die Römer bauten bereits viel Safran an und schätzten ihn sehr. Mit dem Untergang des Römischen Reiches, ging der Safrananbau in Europa stark zurück, bis die Mauren nach Spanien kamen. Damit gewann der Safran erneut an Bedeutung und Kastilien-La Mancha wurde dafür bekannt, dass hier die beste Qualität erzielt wird. Die Region ist heute die einzige weltweit, die eine eigene Herkunftsbezeichnung für Safran hat.

Bei den Fäden handelt es sich um die getrockneten Stempelfäden, bzw. das weibliche Zeugungsglied des Crocus Sativus bzw. des Safran-Krokus. Aus jeder Knolle können mehrere Blüten entstehen, und jede Blüte hat drei Stempelfäden. Um ein Pfund Safran zu erhalten sind mehr als 100.000 Blüten erforderlich, weshalb der echte Safran unzenweise verkauft wird. Bei dem Fest der Safranrose werden die leuchtenden Fäden in winzigen Gläsern als schöne kleine Geschenke und Souvenirs verkauft.

Ein Fest mit Essen und Folklore

Jedes Jahr Ende Oktober, wenn die Safranfäden geerntet werden, wird in Consuegra beim Fest der Safranrose die Bedeutung des Safrans und der traditionellen Kultur von Kastilien-La Mancha gefeiert. Dabei wird das kulturelle Wesen von Kastilien-La Mancha über die Gastronomie, Handwerk, Geschichte und Traditionen mit einem vielfältigen Programm zum Leben erweckt.

Der Höhepunkt ist das Volksfest, an dem Folkloregruppen von ganz Spanien teilnehmen und ihre Musik und Tänze darbieten. Hier gibt es Dinge, die sonst nirgends zu sehen sind, wie das traditionelle Weizenmahlen in einer Windmühle namens Sancho (nach der Figur aus dem spanischen Roman Don Quichote, dessen Handlung sich in dieser Region abspielt), der Safran-Zupf-Wettbewerb und ein gastronomischer Wettbewerb, bei dem natürlich auch wieder der Safran die Hauptrolle spielt. Weiterhin umfasst das Programm Ausstellungen, kulturelle Aktivitäten, Paraden und Sportwettbewerbe.

Neben dem Safran ist die bezaubernde kleine Stadt Consuegra auch für ihre Windmühlen bekannt. Sieben davon sitzen auf dem Bergrücken über der Stadt, direkt bei der mittelalterlichen Burg. Es handelt sich hierbei um die am besten erhaltenen Windmühlen Spaniens. Außerdem sind sie daher bekannt, dass sie in dem berühmten Roman von Cervantes auftauchen, und sich auf der heutigen Route von Don Quijote befinden.

Eine Tour durch Kastilien -La Mancha

Das Fest der Safranrose verleiht Ihrer Tour durch die Region von Kastilien-La Mancha genau die richtige Würze. Ein ganz besonderes Fest. Verpassen Sie nicht dieses einzigartige Event und alles andere, dass Ihnen diese Region zu bieten hat. Fragen Sie noch heute bei uns an, um Ihre Route zu planen!

 

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.