Buchenwälder in Spanien: ein ideales Reiseziel im Herbst

Auch wenn viele Menschen sich dessen nicht bewusst sind, gehört Spanien zu den besten Reisezielen Europas im Herbst. Vor allem dank der riesigen Wälder in den Bergen und ganz besonders der Buchenwälder. Jedes Jahr im Oktober und November können Sie dort alle Schattierungen von Gold, Orange und Rot bewundern und die Hügel und Waldgebiete sind noch schöner anzusehen. Diese Wälder sind so beeindruckend, dass sie sogar von der UNESCO ausgezeichnet wurden. Entdecken Sie sie mit Ihrer Gruppe!

Weltnaturerbe

Die Buchenwälder von Montejo (Madrid), Tejera Negra (Kastilien – La Mancha), Lizardoa und Aztaparreta (Navarra) und Cuesta Fría und Canal de Asotín (Kastilien und León) gehören zum Weltnaturerbe der UNESCO: Alte Buchenwälder und Buchenurwälder Europas. Das sind nur einige der Buchenwälder Spaniens, die sowohl aufgrund ihres Alters als auch aufgrund ihrer Schönheit ausgewählt wurden. Hier einige Informationen zu diesen wunderbaren Reisezielen.

Der Buchenwald von Montejo

Als Teil des Biosphärenreservats Sierra del Rincon, ist diese beeindruckende Region genau richtig für einen Tagesausflug von Madrid. Es liegt gerade eineinhalb Stunden entfernt, was man jedoch nicht vermuten würde. Der Legende nach leben in diesen alten Wäldern Kobolde und Elfen, die menschliche Bewohner in Waldtiere verwandeln. Vielleicht stimmt diese Geschichte nicht ganz, aber der Buchenwald von Montejo ist ein wahrlich lebendiges Laboratorium, dank des ökologischen Wertes und der Artenvielfalt. Es gibt mehr als 200 Arten wildlebender Tieren, die in diesen 500 Jahre alten und fast 20 Meter hohe Bäume leben. Vielleicht hat Ihre Gruppe das Glück Rehe zu sehen, Wildschweine, Fischreiher und viele andere mehr. In dem Reservat gibt es auch wunderschöne Dörfer, wie Montejo de la Sierra, La Hiruela und Horcajuelo de la Sierra, alle einfach zugänglich und über gut ausgeschilderte Wege miteinander verbunden.

Naturpark Tejera Negra

Der Naturpark Tejera Negra in Kastilien – La Mancha liegt zwischen den Flüssen Lillas und Zarzas, die eine kühle, feuchte Atmosphäre schaffen, genau richtig für Buchenwälder. Dieses Mikroklima, und die isolierte Lage haben dazu beigetragen, die Schönheit dieser Buchenhaine zu erhalten. Neben den jahrhundertealten Buchen sind in diesem Gebiet auch viele andere Arten geschützter Pflanzen und Tiere zu finden. Man kann hier beim Waldspaziergang Tiere wie Füchse, Wildkatzen, Marder, Dachse und Raubvögel beobachten.

Die Buchenwälder von Lizardoa und Aztaparreta

Der Buchenwald Lizardoia gehört zu dem Wald von Irati, einer der größten und artenreichsten Wälder in Europa. Er liegt in der Nähe des Flusses Irati und ist ideal für Wander- und Fahrradausflüge, auf gut ausgeschilderten Wegen und traumhaften Strecken. Der Buchenwald Aztaparreta gehört wiederum zu dem Roncal-Tal. Es gilt als eines der besterhaltenen Waldgebiete der Pyrenäen und in ihm leben seltene Vogelarten und Bären.

Buchenwälder von Cuesta Fría und Canal de Asotín

Die Buchenwälder von Cuesta Fría und Canal de Asotín liegen im Nationalpark Picos de Europa, in dem Teil, der zu León gehört. Dieser unglaubliche Nationalpark ist voller Naturwunder, und die Wälder gehören zweifellos zu den Highlights. Es gibt einen einfachen Wanderweg, der durch das Gebiet des Buchenwaldes geht und auf dem man auch durch einige reizvolle Dörfer kommt.

Ihre Herbsttour

Die herbstlichen Farben von Spanien werden Ihre Gruppe begeistern. Die obigen Beispiele sind nur ein paar der wundervollen Buchenwälder Spaniens, es gibt noch viele mehr zu sehen und einer davon passt bestimmt zu Ihrer Reiseroute. Denken Sie daran, da es sich bei vielen um geschützte Naturreservate handelt, weshalb es erforderlich sein kann, den Besuch im Voraus zu buchen. Wir können Ihnen bei den Formalitäten behilflich sind. Fragen Sie noch heute bei uns an, um Ihre Tour zu planen.

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.