Architektonisches Erbe: Madrid

In der imposanten, geschäftigen Stadt Madrid werden Sie Geschichte und Tradition finden, aber auch zahlreiche Beispiele der Moderne. In der Architektur zeigt sich das ganz eindeutig. Die Altstadt von Madrid ist durchaus spektakulär genug, um neben Paris und Rom bestehen zu können, wobei einige der faszinierendsten Bauwerke erst im 20. Jahrhundert gebaut wurden. Genau wie die älteren Gebäude, haben auch diese zeitgenössischen Bauwerke ihre Geschichte.

Architekturwoche in Madrid

Der richtige Zeitpunkt um alles über die Madrider Architektur zu erfahren, der modernen und historischen, ist die Madrider Architekturwoche, die jedes Jahr Ende September oder Anfang Oktober stattfindet. Dieses Event wird von der Architektenkammer von Madrid (COAM) organisiert und findet dies Jahr zum 16. Mal statt. Dabei werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Madrid in den Vordergrund gestellt, das architektonische Erbe, mit von Fachleuten geführten Routen, Ausstellungen, Kursen und Vorlesungen.

Ihre Gruppe wird eine neue Perspektive von Madrid gewinnen und diese Stadt neu zu schätzen lernen. Es besteht die Möglichkeit einige der wichtigsten Gebäude zu besichtigen, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Museen, Hotels, Bürogebäude und Bahnhöfe gehören zu den Plätzen, die Madrids interessante Geschichte ausmachen.  In dieser Woche wird der Blick auch besonders auf moderne Gebäude der Stadt gerichtet, von denen viele den innovativen und experimentellen Charakter Madrids verkörpern.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

 

Es fällt einem schwer, die schönsten Beispiele der Madrider Architektur zu wählen, da an jeder Ecke beeindruckende Orte zu finden sind, es gibt jedoch ein paar ganz besondere Bauwerke, die stets gegenüber den anderen hervorstechen werden. Ein wunderbarer Ort für den Anfang ist der Retiro Park. Mitten in den weitläufigen Anlagen dieses Parks liegt der Kristallpalast, ein wunderschöner Pavillon aus Stahl und Glas, sowie die Kapelle San Isidoro, ein hervorragendes Bespiele für die romanische Architektur, das in Madrid einzigartig ist. In der Nähe liegt das CaixaForum, ein auffallendes zeitgenössisches Gebäude mit gusseisernen Ornamenten. An einer Seite wurde ein vertikaler Garten aus über 15.000 Pflanzen angelegt.

Ihre Gruppe wird auch einige der berühmtesten Plätze von Madrid besichtigen wollen. Plaza de Cibeles, mit dem wunderschönen zentralen Brunnen, der der griechischen Fruchtbarkeitsgöttin Kybele gewidmet ist, ein schönes Beispiel aus dem frühen 20. Jahrhundert, der Belle Époque. Die Besonderheit ist hier der spektakuläre Kybele-Palast, Palacio de Cibeles, der von Antonio Palacios erbaut wurde, einem der produktivsten Architekten dieser Zeit. Im Stadtzentrum wurde die Plaza Mayor 1619 fertiggestellt und auf ihr sind Freskos aus dem 17. Jahrhundert zu sehen, sowie ockerfarben gestrichene Wohnungen. Die gusseisernen Balkone gehen auf den Platz hinaus, auf der schon einige Stierkämpfe abgehalten wurden sowie auch Exekutionen.  Für eine moderne Vision der Stadt, besichtigen Sie das Geschäftsviertel Cuatro Torres, in dem die Torre Cespa zu sehen ist, Spanien zweithöchstes Gebäude.

Architekturtouren für Ihre Gruppe

Die Architekturwoche in Madrid ist eine hervorragende Gelegenheit alles um dieses Thema in dieser großartigen Stadt zu erfahren. Wenn Sie jedoch keine Gelegenheit haben, diesen Termin wahrzunehmen oder eine Fahrt in eine andere Stadt planen, so bieten wir direkt auf die Interessen Ihrer Gruppe zugeschnittene Architekturtouren an. Wo auch immer Sie hinreisen möchten, können Sie sicher sein, dass die alten und zeitgenössischen Gebäude eine Menge zu erzählen haben. Fragen Sie noch heute bei uns an, um Ihre Tour zu planen!

 

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.