Semana Santa: Eine Woche die nicht verpasst werden sollte

Diejenigen die Spanien in der Woche vor Ostern besuchen, werden das Land durch eines seiner spektakulärsten und traditionellsten Ereignisse komplett umgewandelt wahrnehmen. Semana Santa, die Heilige Woche, füllt die Strassen in ganz Spanien mit Trommelklängen, Blumenteppichen, religiösen Skulpturen und einer hoch motivierten Atmosphäre.

Dieses einwöchige Event ist so intensiv und so typisch spanisch, dass viele sagen würden „Wenn Du in der Heiligen Woche noch nie in Spanien warst, warst Du einfach noch nicht hier“.

Buβprozessionen

Die Semana Santa datiert auf das 16. Jahrhundert zurück, als die katholische Kirche entschied die Passionsgeschichte Christis so zu präsentieren, dass sie alle Leute verstehen würden. Es wurde beschlossen, eine Serie von Prozessionen durch die Strassen zu veranstalten, um den Fall und die Wiederauferstehung Jesus Christus darzustellen.

Heutzutage beruft sich die Semana Santa fast ausschliesslich auf die Prozessionen verschiedener katholischer Bruderschaften. Der Stil und die Stimmung der Semana Santa variiert von Ort zu Ort, aber einige grundlegende Bestandteile bleiben überall gleich.

Ein Bestandteil ist das Nazareno, oder auch Buβgewand mit spitzem Hut, welches von vielen Teilnehmern der Prozessionen verwendet wird. Die Nazarenos wurden vorwiegend im Mittelalter benutzt, damit die Träger ihre Buβe demonstrieren konnten, ohne ihre Identität freigeben zu müssen.

Ein anderer ist, dass jede Bruderschaft prächtige pasos (Festwägen) mit religiösen Skulpturen trägt, welche normalerweise von marschierenden Musikgruppen begleitet werden. In manchen Fällen haben die Bruderschaften die pasos über Jahrhunderte erhalten.

Während der Semana Santa finden täglich zahlreiche Prozessionen statt (eine von jeder Bruderschaft der Stadt). Die schweren pasos werden von den Bruderschaften aus ihren Kirchen bis zur Kathedrale und zurück getragen. Hier enden dann auch die Gemeinsamkeiten.

Semana Santa

Semana Santa2

Die vielen Gesichter der Semana Santa

Die Festlichkeiten der Semana Santa sind, je nachdem wo Sie sich befinden unterschiedlich, und einige Städte oder Regionen sind besonders bekannt für ihre Feiern. Die extravagagantesten Festlichkeiten finden in Andalusien statt, vor allem in Granada, Sevilla oder Malaga. Dorthin gehen die meisten Reisenden die die Semana Santa erleben möchten. Deshalb sind viele Hotels auch schon lange im Voraus ausgebucht- manchmal bis zu über einem Jahr.

Dennoch sagen viele Spanier, dass die echte Semana Santa die in der Region Castilla und León ist. Hier tragen Greogrianische Gesänge zu einer unglaublichen Atmosphäre bei den Nacht-Prozessionen bei. Und in Valladolid sind die religiösen Statuen unbezahlbare Werke der Barockkunst.

Wenn Ihre Gruppe während der Osterwoche mehr als nur Prozessionen sehen möchte, so kann sie zum Beispiel das religiöse Musikfestival in Cuenca oder die tamborada in Albacete besuchen, wo der Klang von mehr als 20.000 Trommeln die Stadt übertönt.

Semana Santa1

Planung der Reise

Auch wenn für die Spanienbesucher keine der genannten grösseren Destinationen auf dem Kalender für die Osterwoche notiert ist, so wird die Semana Santa in allen Dörfern und Städten Spaniens gefeiert. Wo auch immer Ihre Gruppen hinreisen, sie werden überall etwas Besonderes sehen.

Eine schöne Osterwoche!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *