Alicante’s Tribut an das Feuer

Spaniens lange heiβe Sommer haben eine immense Kraft mit der man schon recht früh rechnen muss und jedes Jahr wird die Sonnenwende mit einem passenden Fest begrüβt. Die Feierlichkeiten zu San Juan, welche ihren Höhepunkt in der Nacht des 23. Juni erreichen, sind eine spektakuläre Zurschaustellung von Musik, Farben und Feuerwerken, wenn tausende von Menschen – besonders in Alicante- die Straβen und Strände einnehmen, um sich abzukühlen und dieses aufgeheizte Fest zu feiern.

Feierlichkeiten zur Sonnenwende

Das Fest von San Juan geht auf die vorchristliche Zeit zurück und markiert den Beginn der Sommersonnenwende, den längsten Tag des Jahres. Es wird in ganz Spanien gefeiert, doch die Region um Alicante herum ist für ihre gröβten Feierlichkeiten von San Juan bekannt, wo Menschenmassen zum Strand strömen, Lagerfeuer anzünden und bis zum Sonnenaufgang feiern.

In Alicante werden sie “Las Hogueras de San Juan” (Lagerfeuer des heiligen Johannes) genannt. Traditionell gingen die Menschen am 23. Juni zu einem festlichen Abendessen aufs Land und entfachten um Mitternacht Lagerfeuer, um welche sie herum tanzten; machten Feuerwerke und schwammen im Meer. Dieser Brauch hat sich über die Jahre hinweg erhalten und im Jahr 1928 wurde das Fest der Lagerfeuer von San Juan offiziell gegründet.

San Juan in Alicante heute

Heutzutage genieβt  Alicante mehrere Festtage, in der Stadt selbst werden Zelte, die „barracas“ genannt werden aufgestellt, welche als Drehscheiben für das leibliche Wohl sorgen und als Tanzflächen dienen sollen.  Vom 20. bis 24. Juni finden ohrenbetäubende Feuerwerke auf der Plaza Luceros statt. Seien Sie gewarnt: die Feuerwerke halten den ganzen Tag an (und die ganze Nacht) über an! Im historischen Zentrum finden neun Tage lang Musik-und Tanzveranstaltungen, sowie Paraden statt, auf denen die Königin der Fiesta, bekannt unter dem Namen “Bellea del Foc” (“Feuerschönheit”), gewählt wird.

In Alicante werden die Lagerfeuer begleitet von groβen Figuren aus Holz und Pappmaché welche auf dem Hauptplatz der Stadt ausgestellt werden und um Mitternacht des Abendes des Heiligen Johannes (23. Juni) in einer Zeremonie, der „cremà“ (das Verbrennen), abgebrannt werden. Die Figuren werden nach einem spektakulären Feuerwerk in Flammen gesetzt, und überall in der Stadt werden Lagerfeuer entfacht, es wird getanzt und gesungen. Feuerwehrmänner tragen ihren Teil zur Feier bei und beduschen die Mengen mit Wasser, was man als „banyà“ (das Baden) bezeichnet.

fire-784642_640

San Juan_1

Reinigung durch das Feuer

Die Lagerfeuer werden Tage im Voraus vorbereitet, was schon darauf hindeutet, dass es keine kleinen Feuerchen sind. Gemäβ der Tradition,steuerten alle Nachbarn ihre alten Möbelstücke und andere entflammbare Dinge die sie nicht mehr brauchten bei, um den Scheiterhaufen zu bauen, welcher die Ausmaβe eines kleinen Hauses hatte. Heutzutage werden kleinere Feuer gemacht und jeder der in der Nacht von San Juan drei mal über ein Feuer springt, wird gereinigt und seine Probleme werden weggebrannt.Eine andere (sicherere) Tradition beinhaltet einen Sprung ins Meer um Mitternacht des 23., welche die gleiche reinigende Wirkung wie das Über-das Feuer-Springen hat.

Nehmen Sie teil an den Feierlichkeiten den San Juans Fests

Einige Besucher sagen, dass das Festival von San Juan nur mit Ohrstöpsel ertragen werden kann, aber man kann es auch ohne genieβen. Und mit so viel gebotener Unterhaltung, ist Alicante der ideale Ort um dieses Fest zu erleben. Fragen Sie uns nach einem Programm für eine Gruppenreise zu den San Juan Festlichkeiten im nächsten  Jahr!

sunset-91936_640

Katharina Giesler

View more posts from this author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *