Das Madrid der Habsburger: Das Herz der spanischen Hauptstadt

Im schlagenden Herzen der spanischen Hauptstadt können Besucher aus allen vier Ecken des Globus die atemberaubende Architektur des Madrid de los Austrias (Madrids der Habsburger) bestaunen- die Altstadt der Habsburger.

Direkt neben einer der Hauptdurchgangsstraβen der Stadt, der Calle Mayor, gelegen, ist das Madrid de los Austrias nur ein kurzer Fuβmarsch von den Metrostationen Sol und Opera entfernt. Ihr Mittelpunkt bildet der emblematische rot- und orangefarbene im Renaissance-Stil errichtete Hauptplatz, Plaza Mayor, welcher Geheimnisse und Geschichten von Stierkämpfen, Krönungen und Hinrichtungen birgt.

Woher der Name?

Madrid’s Wiener Flair war nicht nur ein architektonischer Trend des 16. Jahrhunderts. Während des goldenen Zeitalters, als Madrid Hauptstadt wurde, florierte das Königreich dank seiner Kolonien in Südamerika.  Das spanische Habsburg machte sich dran Gebäude und Monumente zu bauen, um seine Macht und Können vorzuzeigen.

Die “neue alte Stadt” bekam den Namen ihrer Erbauer, welcher besonders den spanischen Habsburger – König Phillip III einschloss (dieser führte weiter was sein Vater angefangen hatte) und wessen Statue immer noch stolz in der Mitte der Plaza Mayor steht.

_MG_9146 trat bres

Madrid-Plaza Mayor

Ein Walzer durch die Geschichte

Während man um die Plaza Mayor schlendert, werden die Besucher oft direkt zum Palacio de Santa Cruz gelockt, einem grundlegenden und einzigartigem Stück der spanischen Habsburger Geschichte. Gebaut von 1629-43, war das spitztürmige Gebäude ursprünglich ein Gefängnis. Den spanischen Bürgerkrieg überlebt, ist der Palast heute das spanische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten.

Einen Sprung weiter befindet sich die Plaza de la Villa, welche eine der ältesten Plätze der Stadt ist, und bietet eine lebendige und spannende Geschichtsstunde und ein Vermächtnis, wie das alte Rathaus. Tatsächlich geht das älteste Gebäude des Platzes noch vor die Habsburger zurück. Der Torre de los Lujanes und die Casa de Cisneros stammen aus der Gotik des 15. Jahrhunderts.

Andere bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten im Madrid de los Austrias schliessen das Haus der sieben Schornsteine, die Heilige Andreas Kirche und die Segovia-Brücke ein.

madrid_2

_L2A0606 trat bres

Machen Sie nichts als Fotos und hinterlassen Sie nichts anderes als Fuβabrücke

Der Tag kann schnell vorbei gehen, wenn man an all den Plätzen und an den Gebäuden und Monumenten vorbei läuft, eine Kaffee-oder Tapaspause macht und dann weiterschlendert, deshalb sind bequeme Schuhe und eine Kamera ein Muss!

Das Madrid de los Austrias, welches leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aus allen Stadtteilen erreichbar ist, ist ein vibrierender historischer Umschlagplatz der den Besuchern aller Altersklassen einen kleinen Einblick in Spaniens farbenfrohe und vielseitige Vergangenheit gewährt.

Madrid-Austrias

Katharina Giesler

View more posts from this author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *