Correfoc: ein feuriges Fest

In Katalonien und anderen Regionen Spaniens spielt das Feuer eine starke symbolische Rolle bei vielen traditionellen Feiern. Doch nirgends ist dies offensichtlicher als in einem Correfoc, was wörtlich übersetzt (und sehr passend) „Feuer-Rennen“ heißt. Nicht die wildeste Fantasievorstellung kann eine Vision heraufbeschwören, die so nahe an der Realität dran ist: eine höllische Prozession von feuerschluckenden Monstern und Drachen, angeführt von den gehörnten Teufeln welche die Zuschauer mit Stöcken jagen die richtige Funken und Flammen speien. Es mag apokalyptisch klingen, doch die Atmosphäre ist sehr festlich, stellen Sie nur sicher, dass Sie sich feuerfest kleiden!

Correfoc3

Eine aufregende katalanische Tradition

Der heutige Correfoc hat sich über Jahrhunderte weiterentwickelt. Er wurde im 14. Jahrhundert  als Teil der Fronleichnamsprozessionen bekannt und diente dem praktischen Vorhaben die Prozession anzuführen und kleine Explosionen zu verwenden um den Weg durch die Zuschauer frei zu machen. Seitdem ist er zur unheimlichen und fantastischen Feuerparade geworden, die Sie heutzutage sehen können. Der Correfoc wird bei den meisten Festen in ganz Katalonien gefeiert, doch der größte und eindrucksvollste findet in Barcelona während des Stadtfests der Stadtpatronin, La Merce, statt.

Hier beginnt der Correfoc nach Einbruch der Dunkelheit bei der eindrucksvollen Kathedrale in der Stadtmitte, mit der spektakulären Porta de l’Infern (dem Höllentor). Das Biest ruft die Teufel aus der Hölle und die Prozession macht sich auf den Weg durch die Stadt. Die Teufel, gehörnt und in roten Kutten gekleidet, jagen die Zuschauer mit Heugabeln die Funken sprühen. Einige der Zuschauer stehen lieber weiter weg um nicht verbrannt zu werden, doch andere fordern das Böse heraus und begeben sich unter die Teufel (mit dicker, feuerfester Kleidung und Augenschutz- das ist kein Scherz!).

Die Teufel werden in den Prozessionen von den bestiari begleitet, welche Drachen oder mythologische Kreaturen darstellen, und ziehen so durch die Stadt. Sie tragen der Prozession mit Feuerfontänen bei, indem sie Feuer aus ihren Mündern und Nasen spucken. Die bestiari wurden akribisch von den Einwohnern konstruiert, welche darum konkurrieren, das beste und kreativste Monster zu erschaffen – ein Anblick, den Ihre Gruppe nicht mehr vergessen wird!

Um dieser unglaublichen Atmosphäre sogar noch mehr Pepp zu geben, begleiten Trommelgruppen die Prozession von Anfang bis Ende. Das Ganze endet am Hafen von Barcelona, wo die Teufel in die Hölle zurück geschickt werden.

Correfoc2

Correfoc

Der Correfoc der La Merce

Wenn Ihre Gruppe Interesse hat, einmal einen Correfoc mitzuerleben; gibt es keinen besseren Zeitpunkt oder Ort als den in Barcelona während des Festes der La Merce, welches jedes Jahr Ende September stattfindet. Es ist zudem Barcelonas wichtigstes Fest, mit vielen Aktivitäten und kulturellen Events. Vom Correfoc zu Menschentürmen, die La Merce bietet sehr viel. Vielleicht wäre das eine Idee für Ihre Gruppe nächstes Jahr?

 

Katharina Giesler

View more posts from this author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *