Stadtportrait: Santander

Santander ist die Hauptstadt Kantabriens, eine lebhafte Stadt am Meer, die auf der felsigen Halbinsel La Magdalena erbaut wurde. Man findet hier schöne Stadtstrände, belebte Einkaufsstraßen, ein breites Angebot an Kneipen und Restaurants, sowie faszinierende kulturelle Sehenswürdigkeiten. Dazu kommt, dass hier der Jakobsweg auf dem Weg nach Santiago de Compostela durchführt und ganz in der Nähe liegt auch die Höhle von Altamira, beides gehört zum UNESCO-Welterbe.

Geschichte und Kultur

Wie viele Städte Spaniens wurde auch Santander von den Römern gegründet, wobei die Entwicklung der Stadt erst im 6. Jahrhundert begann, als die Stadt langsam in der Umgebung der Abtei San Emeterio zu wachsen begann. Im 18. Und 19. Jahrhundert wurde die Stadt zu einem der wichtigsten Handelshäfen für den Seeverkehr zwischen Kastilien und den amerikanischen Kolonien. Ungefähr in der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Santander zu einem der exklusivsten Reiseziele für Touristen an der Nordküste der iberischen Halbinsel. Die Schönheit dieser Belle Époque ist immer noch zu sehen, an den Villen und bürgerlichen Häusern über der Bucht.

Santander hat ein großes kulturelles Angebot, aber die meisten Besucher beginnen ihren Gang durch die Stadt auf dem Paseo de Pereda, einem belebten Boulevard, mit den typischen Häusern und Gärten, die den Küstenstreifen von der Altstadt von Santander trennen. Die Kathedrale, die ganz in der Nähe liegt, ist eines der ältesten Gebäude der Stadt und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Palacio de Festivales und das Museumshaus Menéndez Pelayo Palace, das zum kunsthistorischen Baudenkmal erklärt wurde. Es gibt auch ein breites Angebot an Museen, darunter ein Kunstmuseum, das prähistorische und das archäologische Museum mit der bemerkenswerten Sammlung aus dem Paläolithikum.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

santander-2533370_640

Natur und Strände

Kantabrien ist ein Ort für Naturliebhaber und Santander der ideale Ausgangspunkt, um die geschützten Gebiete zu besuchen, wie die Naturparks von Oyambre, Peña Cabarga und Saja-Besaya, sowie den berühmten Nationalpark Picos de Europa, der auch zu Asturien und Kastilien und León gehört. Die nördliche Route des Jakobswegs nach Santiago de Compostela verläuft entlang der kantabrischen Küste, und durchquert malerische Küstenstädtchen, wie Castro Urdiales, San Vicente de la Barquera oder Santillana del Mar. In der Nähe von Santander befindet sich auch die Höhle von Altamira, die aufgrund der phantastisch erhaltenen Höhlenmalereien zu einer Welterbestätte erklärt wurde.

Es gibt auch zahlreiche wunderschöne Stadtstrände, die Playa Los Peligros, la Magdalena und Bikinis, mit ruhigem Wasser und in der Bucht auch windgeschützt. Diese Strände liegen in dem Stadtviertel El Sardinero, mit der schönen Promenade und den beeindruckenden Gebäuden.

mountains-2431242_640

mountain-3274269_640

sea-2467065_640

Santander auf Ihrer Tour

Mit der bewegten Geschichte und dem breit gefächerten kulturellen Angebot und der Nähe zu weltbekannten Naturschauplätzen gehört zu Santander zu den attraktivsten Reisezielen in Nordspanien. In dieser Region gibt es viel zu sehen und zu tun – fragen Sie noch heute bei uns an, um Ihre Route zu planen!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *