Die schönsten Dörfer Spaniens 2018 (Teil II)

Vor einigen Wochen haben wir den ersten Teil von Spaniens schönsten Dörfern 2018 vorgestellt. Die Liste ist noch lang…Hier kommt Teil II!

Die Dörfer werden aufgrund ihrer architektonischen Schönheit, ihres kulturellen Erbes, ihrer Traditionen und ihrer natürlichen Umgebung ausgesucht. Während Spaniens Küstenregionen dazu tendieren die meisten Besucher anzuziehen, befinden sich viele Dörfer auf der Liste im Inland und bieten eine Vielzahl an Gründen abseits vom Touristenrummel zu reisen. Im Jahr 2018 schließt die Liste 68 Dörfer ein, das sind die Neulinge (Teil I):

Bubión (Granada): Im Sierra Nevada National Park gelegen, erhält Bubión die traditionelle Architektur der Dörfer der Alpujarras aufrecht. Balkone die mit Topfpflanzen und hängenden Blumen überquellen verleihen den weißgewaschenen Straßen einen farbenfrohen Spritzer.

bubion

Almonaster La Real (Huelva): Mit einer Burg, einer eindrucksvollen Moschee und einer Stierkampfarena die mitten in den Innenhof einer alten Festung gebaut wurde, rühmt sich das Dorf mit zahlreichen archäologischen Überbleibseln. Die bewaldeten Hügel welche die Stadt umgeben sind ideal für Naturliebhaber.

almonaster

Mirambel (Teruel): Die umwallte Stadt ist sehr gut erhalten, Tatsache ist, dass sie eine der vollständigsten und bestbewahrten Städte der Region ist. Mit ihrem traditionellen aragonischen Fischmarkt, der Barockkirche, dem gotischen Kloster und den gepflasterten Straßen, scheint dieser Ort die Besucher in eine andere Zeit zu transportieren.

Mirambel

Guadalupe (Cáceres): Das königliche Kloster der „Señora de Guadalupe“ war Zeuge entscheidender Momente in der spanischen Geschichte, wie zum Beispiel der Verhandlung als die Spanischen Könige Christoph Kolumbus die Schiffe für seine Seereise gaben. Diese reiche Geschichte ist in der bezaubernden Architektur, der Plätze, Bögen und Monumente ersichtlich.

Monasterio Guadalupe2

Castro Caldelas (Orense): Eng gepflasterte Straßen winden sich bergaufwärts und haben ihr Ende auf der Lemos – Burg, dem wichtigsten Gebäude der Stadt. Besucher können die typische Architektur der kleinen Häuser mit ihren Steinfassaden, Balkonen und Emporen bestaunen.

Castro Caldelas

Vergessen Sie nicht, neben den großen Highlights in Spanien, auch einige kleinere Städte und Dörfer einzubauen, es lohnt sich! Wir beraten Sie gerne und arbeiten mit Ihnen ein Programm für Ihre Gruppe aus!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.