Die Weintourismus-Saison hat in Spanien begonnen

Wie auch seine Küche, so haben Spaniens Weine ebenfalls internationale Anerkennung für die ausserordentliche Qualität und die einzigartigen Merkmale erlangt.  Die spanischen Weinproduzenten arbeiten seit tausenden von Jahren nach traditioneller Art und heutzutage zudem mit modernster Technologie. Spaniens ideale Wachstumsbedingungen und seine Weinliebe haben dazu beigetragen, zum drittgrössten Weinproduzenten weltweit zu werden. Ausserdem führt die Vielfalt der Boden- und Klimabedingungen zu einem  ausgedehnten Weinsortiment, jede Sorte hat seine spezielle Note.

Die Ergebnisse sind exquisit und so vielfältig wie Spanien selbst – und was gibt es bessers als diese Vielfalt auf einer herbstlichen Weinroute zu entdecken. Einer oder meherer Weinrouten Spaniens folgend, verspricht jede eine reizvolle Entdeckungsreise durch die natürliche Schönheit, Kultur, Geschichte und zahlreicher örtlicher Weinkellereien der jeweiligen Region.

Weinreben La Rioja

La Rioja Ysios

Eine Weinroute für jede Region

Fast jede Region in Spanien produziert Wein und bietet verlockende Angebote für den Weintourismus. Einige der berühmtesten spanischen Weine kommen aus La Rioja oder Ribera del Duero, doch andere Regionen sollten nicht übersehen werden. Zum Beispiel die Weine und Cavas (Sekt) aus dem Penedés in Katalonien, die fruchtigen Weine der Rias Baixas aus der nordwestlichen Region von Galizien und die vollmundigen Jumilla Weine aus Murcia, an der südöstlichen Küste.

Mit aussergewöhnlichen Weinen die durch das ganze Land hindurch produziert werden, können Sie die Auswahl der Weinroute an verschiedenen anderen Faktoren wie dem Klima, der Natur, kulturellen Attraktionen und Gastronomie festmachen. Die Rias Baixas – Route in Galizien wartet mit angenehmen Temperaturen und Stränden mit feinem weissen Sand in malerischen Orten wie Sanxenxo und O Grove auf. Wenn Sie Ihre Gruppe in den Penedés nach Katalonien schicken, hat sie ausserdem die Möglichkeit das kosmopolitische Barcelona und die sonnige Mittelmeerküste zu erforschen. Eine Route durch Andalusiens Sherrystadt Jerez de la Frontera ist mit seinem Flamenco und seinen Pferden wieder eine ganz andere Erfahrung.

Viele der Routen können ausserdem mit anderen Aktivitäten wie wandern, reiten, Kochworkshops und Thermaltourismus kombiniert werden. Einige Thermalbäder bieten sogar Weinbehandlungen an – versuchen Sie es und baden Sie in Wein mit anschliessender Traubenkernmassage! Purer Genuss….

vine-242043_640

Erleben Sie eine fiesta de recolecta

Ein besonderer Zeitraum die spanische Weinroute in vollen Zügen zu geniessen ist die Zeit der Weinernte im frühen Herbst. Die meisten Regionen haben eine fiesta de recolecta (Weinerntefest), welche eine einzigartige kulturelle Erfahrung bietet, in Verbindung mit der Verkostung toller lokaler Weine. Ein typisches Weinerntefest schliesst das traditionelle Treten der Trauben und das Probieren des ersten Mosts ein. Weinbezogene Events, wie Weinproben und Tag der Offenen Tür, werden auch organisiert. Neben diesen Veranstaltungen gibt es normalerweise auch ein dazugehöriges Kulturprogramm mit z.B. traditionellem Tanz, Umzügen, Theater etc.

Das Rioja-Weinerntefest San Mateo in Logroño ist eines der bekanntesten. Neben seines Weltklasse-Weins, schmücken hervorragende Programmpunkte das Fest. Die Stadt ist gefüllt mit Farben und spassigen Aktivitäten wie dem Stierrennen, Festwägen, Musik und Essensständen in den Strassen. Es findet gegen Ende September statt und dauert eine knappe Woche an. Das Weinerntefest in Jerez ist ein weiteres Fest welches die internationalen Massen anzieht. Diese Festlichkeit ehrt die drei emblematischen Elemente von Jerez: Wein, Pferde und Flamenco.

wine-1512507_640

wineglass-553467_640

Die richtige Route für Ihre Gruppenreise

Ganz egal wohin Ihre Gruppe reisen möchte; eine Weinroute kann zu einer perfekten Strassenkarte werden um Kultur, Natur, Gastronomie mit dem feinen spanischen Wein  zu verbinden. Fragen Sie bei uns an, wir stellen Ihnen Ihre Weinroute zusammen!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.