Andorra: Flucht in die Natur

Andorras schneebedeckte Gipfel machen das Land zu einer Natur-Destination für Wintersportenthusiasten, doch auch die Sommer beginnen mit den Naturliebhabern aufzuleben, die sich während den wärmeren Monaten endlosen Aktivitäten widmen. Als aufsteigendes Sommerziel ist Andorra der perfekte Ort den Menschenmassen und der Hitze, die in weiten Teilen Spaniens herrscht, zu enfliehen.

Kleines Land, kleine Städte, groβe Berge

Eingenistet in die Berglandschaft der Pyrenäen nahe der Grenze zwischen Frankreich und Spanien, misst die Gesamtbevölkerung Andorras nur knapp über 70.000 Einwohner. Besucher müssen nicht weit in Andorras spektakuläre Landschaft hineinfahren bevor alle Zeichen der Zivilisation komplett verschwinden. Und genau da liegt der Reichtum Andorras.

Das Land versucht nicht mit kulturellem Angebot oder Eleganz seinen Nachbarn zu imponieren, was jedoch nicht heiβt, daβ Andorra keinen Charme besitzt. Die grösste Stadt, Andorra la Vella, ist Heimat von 22.000 Menschen. Sie ist seit 1278 Andorras Hauptstadt und charakterisiert sich durch Steinstraβen und Steinhäuser. Die romanische Sankt Stephans Kirche, welche vor einem dramatischen Felsmassiv liegt, stellt sozusagen DAS Titelblatt eines Andorra-Reiseführers dar.

Encamp ist ein anderes malerisches Dorf und eine gute Basis, um von dort aus die Umgebung zu erkunden. Seine Altstadt ist, mit dem Fluss Valira d’Orient, welcher sie durchflieβt und zahlreichen alten Gebäuden die heute Läden, Cafés und Restaurants sind, eine der Schönsten. Man vergiβt fast, dass die wahren Highlights Andorras hinter jeglichen Stadtmauern liegen.

Andorra- Comapedrosa_La Massana- Andorra bres

Andorra-Ordino bres

Andorra- al_La Massana bres

Die Highlights von Andorra

Wie erwartet gibt es endlose Möglichkeiten zum Trekking, Mountainbiken, Bogenschieβen, Reiten, Raften und zu vielem mehr… Ein besonderes Highlight ist eine Wanderung über den Camí de les Pardines, einem atemberaubenden und leicht zu folgenden Weg von Encamp zum unberührten Engolasters See. Die Route führt durch einen Botanischen Garten, über einige alte Brücken und an einem kleinen Wasserfall vorbei. Nachdem man einen spektakulären Blick auf die Llevant-, Torralleda- und Pala Alta-Berge geworfen hat, endet die Wanderung am See, wo hungrige Trekker zwei hochqualitative Restaurants zu schätzen lernen werden.

Wo wir beim nächsten erwähnenswerten Punkt wären – sogar die Nicht-Naturliebhaber in Andorra werden die wohlschmeckende Küche und auch die Angebote an weltklassigen Wellness-Einrichtungen genieβen. Darunter ist z.B. das Caldea Thermal Spa, welches das gröβte Europas ist. Hoch oben in den Bergen gelegen, brüstet sich das Spa auf über 20.000 Quadratmetern mit Becken im Innen- und Aussenbereich, Saunas, Jacuzzis, Römischen Bädern, Wasserfällen, Sprudelliegen und warmen Mamorplatten.

Andorra - Caldea SpaFoto von Caldea Spa

Ein Ausflug nach Andorra innerhalb Ihrer Spanien-Gruppenreise

Andorra für einen oder mehrer Tage zu besuchen kann eine groβe Bereicherung für Ihre Gruppenreise sein – besonders wenn die Gruppe an Natur interessiert ist. Die Summe von Landschaft, Aktivitäten,  Küche, Dörfer und Spas ergibt eine sehr spezielle Gesamterfahrung! Fragen Sie uns nach Optionen für eine maβgeschneidert Abstimmung für Ihre Gruppe!

© Fotos von Andorra Turismus

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.