Stadtportrait: BILBAO

Bilbao, die größte Stadt im Baskenland, wird Sie vielleicht nicht auf den ersten Blick überwältigen, aber lassen Sie ein bisschen Zeit vergehen, und Sie werden merken, dass äußere Schönheit nur oberflächlich ist. Der wirkliche Charme dieser Stadt, die früher ein wichtiges Industriezentrum war, liegt in dem skurrilen und doch bodenständigen Charakter, der noch durch die lebendige Kunst- und Kulturszene ergänzt wird, durch die erstklassige Küche und atemberaubenden Strände sowie die Natur in der näheren Umgebung.

Eine Industrieregion wird zum kulturellen Zentrum

Bilbao wird von seinen Bewohnern liebevoll  Botxo (das Loch) genannt, da es früher durch seine zahlreiche industriellen Aktivitäten geprägt war, wobei hierunter besonders der Bergbau hervorzuheben ist. Anfang des 20. Jahrhunderts war Bilbao die zweitgrößte Industriestadt Spaniens, nur Barcelona lag davor. Die industrielle Vergangenheit von Bilbao ist immer noch deutlich zu sehen, an den halb verlassenen Fabriken und Lagerhäusern, die große Flächen außerhalb des Stadtzentrums belegen.

In der Gegenwart erlebt die Stadt einen Prozess der sozialen, wirtschaftlichen und ästhetischen Erneuerung und die Landschaft am Flussufer wird von den Reisenden bewundert, für die die Stadt inzwischen mehr ist als eine Station, die Sie auf ihrer Reise zu einem anderen Ziel durchqueren. Die Besucher erkennen, dass Bilbao sich neu erfindet, als dynamisches, künstlerisches und kulturelles Zentrum. Hier kann man einige der außergewöhnlichsten Beispiele  neuer Architektur besichtigen, darunter insbesondere das emblematische Guggenheim Museum von Bilbao.

Guggenheim_2

Guggenheim Bilbao

Das Guggenheim und mehr

Das Guggenheim Museum steht für die meisten Besucher von Bilbao ganz oben auf der Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, lässt aber noch Zeit übrig, um auch die anderen interessanten Punkte zu besichtigen. Die Stadt hat eine schöne Altstadt mit gepflasterten Gässchen und gemütlichen Kneipen mit köstlichen Tapas und dem erfrischenden baskischen Apfelwein. Man schlendert den Fluss Nervión entlang, um sich dort die Zeit in netten Lokalen zu vertreiben. Verpassen Sie nicht die wundervolle Zubizuri Brücke, die von dem valencianischen Architekten Santiago Calatrava entworfen wurde.

Wer ein bisschen mehr Zeit hat, kann auch etwas außerhalb des Stadtzentrums unternehmen und ein bisschen Seeluft genießen und (hoffentlich) etwas Sonne an den umliegenden Stränden. Der Strand Playa de Sopelana ist leicht zu erreichen und ist bei den Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt und Plentzia liegt nur ein bisschen weiter entfernt und bietet kristallklares Wasser, ohne größere Menschenansammlungen und kleine Restaurants, in denen man ganz frischen Fisch und Meeresfrüchte essen kann. Die meisten Besucher von Bilbao wissen ganz genau, dass die baskische Küche zu den besten weltweit gehört und die Stadt bietet einige der bekanntesten Restaurants der Umgebung.

Bilbao_1

Costa Vasca

Bilbao auf Ihrer Tour durch das Baskenland

Das Baskenland hat viel zu bieten und Bilbao gehört auf jeden Fall zu den Highlights auf Ihrer Reise durch diese Region. Gehen Sie sicher, dass Ihre Gruppe das Beste herausholt aus dem Besuch dieser einzigartigen und lebhaften Stadt. Fragen Sie noch heute bei uns an!

 

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.