Die Feria de Abril: Südspaniens wildeste Party

Die Feria de Abril: Südspaniens wildeste Party

Man sagt dass man weiss dass der Frühling in Südspanien Einzug gehalten hat, wenn Sevillas Feria de Abril (April-Jahrmarkt) anfängt. Diese lebendige, traditionelle und hoch farbenfrohe spanische Fiesta zieht jährlich Besucher von nah und fern zum Essen, Trinken, Tanzen und Frohsein an.

Wenn Sie in Sevilla sind werden Sie die gigantische Festwiese, die „Real de la Feria“, einen grossen Platz gegenüber des Maria Luisa Parks zwischen den Stadtvierteln Los Remedios und Tablada nicht übersehen.

Archivo fotográfico de Turismo Andaluz

Mitternächtlicher Andrang

Nachtschwärmer werden auf jeden Fall auf der Feria de Abril in ihrem Element sein, welches am Montag zwei Wochen nach Ostern um Mitternacht startet. Bekannt unter „La Noche del Pescaito“ (Fischnacht) beginnt der erste Abend der Festlichkeiten mit einem Fischessen.

Sobald dieses verzehrt ist, begibt man sich zu La Portada, einem spektakulären Bau am Anfang der Feria. Dort schaltet der Bürgermeister von Sevilla tausende von Lichtern ein wenn die Uhr 12 schlägt, der Sherry fliesst und sich jedermann zur nächsten „caseta“ begibt, um sich zu vergnügen.

Cas… – was bitte?

Das Herz der Feria de Abril stellen zahlreiche casetas dar – über tausend Zelte die den Festplatz in eine Pop-up Stadt verwandeln. Die Zelt-Tradition stammt aus dem Jahre 1840 als die Feria eine bescheidene Viehmesse war. Es wurden ein paar Zelte aufgestellt um den Würdenträgern das Kontakte pflegen zu erleichtern… und der Rest ist Geschichte!

Heutzutage säumen mehr als 1000 casetas das Gelände, die alle vom frühen Nachmittag bis in die frühen Morgenstunden Tapas, Getränke und Live Musik bieten. Spontane Flamenco-Einlagen und improvisierter Gesang dauern oft bis dass die Lerchen singen an und die letzten Tropfen ausgetrunken sind.

Jede caseta ist in Privatbesitz und der Eintritt wird nur durch Einladung gewährt – deshalb ist es gut einen einheimischen Freund mit guten Beziehungen zu haben!

Archivo fotográfico de Turismo Andaluz

Archivo fotográfico de Turismo Andaluz

Fühlen Sie den Flamenco

Der erste offizielle Tag der Feria ist der Dienstag. Die Einheimischen und die Besucher strömen zu der Real de la Feria und zum enormen Festplatz daneben. Neben den Karrusellfahrten und den schrillen Zirkusvorführungen gibt es Pferde-Paraden wo die sevillanischen Frauen in ihrer ganzen Flamenco-Pracht erscheinen und ihre Fans betören und die Männer sich traditionelle Anzüge anziehen, die unter „el traje corto“ bekannt sind.

Die Woche schreitet im gleichen Rythmus voran, mit einem fantastischen Pferde-Ritt dem „Paseo de Caballos“, welcher die traditionell gekleidetetn Sevillanos und Sevillanas zur Real Maestranza, der Stierkampfarena bringt. Es finden täglich Stierkämpfe in der alten Plaza de Toros statt, gefolgt von weiteren Festlichkeiten, Glanz und feinem Sherry!

Archivo fotográfico de Turismo Andaluz

Archivo fotográfico de Turismo Andaluz

Buchen Sie früh!

Die Feria de Abril findet in 2017 vom 2.-7. Mai statt, da Ostern nächstes Jahr spät fällt. Doch der frühe Vogel bekommt die besten Preise. Buchen Sie Ihre Gruppen frühzeitig bei uns, damit sie Südspaniens spektakulärstes Fest im Frühling kennenlernen!

 Fotos von Turismo Andaluz

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.