Valencia: Wiege der Kultur, Küche und Fiesta

Berühmt für die Paella, Las Fallas und seine eindrucksvollen Museen und Kunstgalerien, ist Valencia Spaniens drittgröβte Stadt. Markante futuristische Gebäude der Ciudad de las Artes y las Ciencias kontrastieren mit Jugendstil-Architektur und einer reichen kulturellen und gastronomischen Szene.

Eine Oase aus grün und blau

Valencia befindet sich an den ausgetrockneten Ufern des Turia-Flusses, einen Katzensprung entfernt vom Meer und  unmittelbar neben einer von Spaniens fruchtbarsten Ländereien. Die Altstadt, das historische El Carmen-Viertel, hat eine relaxte Atmosphäre mit vielen Cafés und Bars. Um alles noch zu toppen, ist Valencias Kathedrale ein herrliches Beispiel für gotische Architektur.

Las Fallas – eine unvergessliche Fiesta

Ein Besuch in Valencia Mitte März wenn die Stadt mit Farben, Licht und Lärm explodiert, lohnt einen Besuch. Das Fallas Fest nimmt die Stadt mit gigantischen Pappmaché-Figuren und einem feurig-feuchten Finale am letzten Tag ein. Wenn dieses Datum Ihrer Gruppe nicht zusagen sollte, gibt es immer noch das Museo Fallero, wo die Besucher eine groβe Sammlung an Figuren sehen können, welche das Festival im Laufe der Jahre überlebt haben.

Las Fallas

Hippe Kultur

Valencias eindrucksvolles Mega-Museum Ciudad de las Artes y las Ciencias  ist das Werk des weltbekannten, in Valencia geborenen Architekten Santiago Calatrava. Es befindet sich an den Ufern des Turia-Flusses und ist einer von Spaniens phantasievollsten Gebäude-Komplexe mit rotierenden wissenschaftlichen Ausstellungen, Oper und Kultur.

Kunstliebhaber sind in Valencia auch gut aufgehoben. Sein helles und geräumiges Museo de Bellas Artes ist eines von Spaniens besten Kunstmuseen. Highlights der Sammlung beinhalten Werke von verschiedenen spanischen Malern, einschlieβlich Goya und Velazquez.

Alles in allem etwas schrilliger aber nichtsdestotrotz faszinierender, das Reismuseum – oder Museo de Arroz – welches tolle Einblicke in die Wichtigkeit, die  das Reiskorn im Leben Valencias gespielt hat, bietet. Der Reis wächst in der Nähe des Albufera Nationalparks, wohin unsere Reiseleiter interessante unterhaltsame Touren machen.

Valencia- Ciudad de Artes6

valencia-232648_640

albufera-1477577_640

Fest für die Sinne

Die Paella kommt ursprünglich aus Valencia, doch der hellgelbe Reis den man überall in Spanien sieht ist in seiner Heimatstadt um einiges dunkler, geschmackvoller und verrauchter. Es gibt viele Orte diesen zu probieren, sei es am Strand, auf einem Food-Markt oder in zahlreichen Restaurants. Im Sommer, wird das Agua de Valencia, ein gern gesehener Cocktail, in vielen Bars serviert. Dieser wird in langen Cocktail-Gläsern oder im groβen Krug aus Cava, frischem Orangensaft, Wodka und Gin zubereitet.

Valencias Zentralmarkt- an der Münding zum historischen Zentrum- ist ein toller Umschlagsplatz für eine reiche Esskultur. Er ist ein schönes Beispiel für Jugendstil-Architektur (Modernista) und zudem einer der ältesten überdachten Märkte Europas. Wählen Sie aus zwischen frisch gekochten Meeresfrüchten, Paella oder Tapas und spülen Sie Ihre Wahl mit einem Glas lokalem Wein hinunter. Der Markt ist auch einer der besten Plätze um eine Horchata zu probieren, ein deliziöses Mandelgetränk welches ähnlich wie süβe Mandelmilch schmeckt.

Ist Ihre Gruppe an Valencia interessiert? Dann kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen eine unvergessliche Reise zu organisieren!
Mercado Valencia_2 bres

Mercado Valencia bres

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.