Las Medulas und El Bierzo: eine ganz andere Destination

In der schroffen Berglandschaft des El Bierzo in Kastilien und León, können die Besucher hohe felsige Gipfel und grüne Wälder, malerische mittelalterliche Dörfer, sanfte Weinberge und eines der einzigartigsten und beeindruckendsten römischen Überreste finden – die Goldminen der Las Medúlas, ein UNESCO Weltkulturerbe.

Die alten römischen Minen

Für viele Besucher sind die Minen von Las Médulas das Highlight einer Reise durch diese Region. Die dramatischen roten Berge, die von Kastanienwäldern bedeckt sind, wurden von den Römern verändert, als sie dort im 1. Jahrhundert eine Goldmine bauten. Sie erfanden das geniale System genannt „ruina montium“ welches fließendes Wasser nutzte um den Boden auszuwaschen, damit das Gold zum Vorschein kam.

Nach zwei Jahrhunderten des Bergbaus, war die sonderbare Landschaft der Las Médulas mit ihren roten Tonwasserrinnen, Türmen und unterirdischen Galerien, fertig geformt. Schwebende Gipfel führen zu riesigen Höhlen im Zentrum der Goldmine, während der Aussichtspunkt Orellán eineVogelperspektive über das gesamte Gebiet zeigt. Im Ort Las Médulas, kann man mehr Informationen über die Geschichte dieses unglaublichen römischen Ortes bekommen. In der Nähe der Minen gibt es auch alte metallurgische Dörfer wie Orellán und sogar Siedlungen aus der asturianischen Eisenzeit wie Castrelín de San Juan de Paluezas und Borrenes.

Die Dörfer des El Bierzo und die Natur

Zusammen mit den Goldminen, trumpft die El Bierzo-Region mit zahllosen anderen Destinationen auf, wie das malerische Dorf Villafranca del Bierzo und das Kloster Santa Maria de Carracedo. Die Provinzhauptstadt Ponferrada ist ein perfekter Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden und ist Heimat für atemberaubende Orte wie die Tempelritterburg und die römisch-katholische Basilika. Es ist außerdem bekannt für sein gesellschaftliches Leben und seine vielen Bars und Restaurants, welche es zu einem Hotspot machen, um dort die exzellente örtliche Küche und Weine zu probieren.

Neben seinem Kulturerbe ist die El Bierzo Region gesegnet mit unberührter Natur und somit ideal fürs Wandern und Radfahren. Man kann verschiedenen Routen folgen: zum Beispiel führt ein Bummel entlang des Burbia Flusses zum Campo del Agua, auf welchem einige der letzten übrig gebliebenen pallozas, keltische Bauten die typisch für diese Region sind, zu finden sind. Eingefleischte Wanderer werden den Catoute besteigen wollen, einen der höchsten Gipfel in der Region. Wildlife ist in der gesamten Region auch reichlich vorhanden, einschließlich seltener Vogelarten sowie Wölfen und Braunbären.

Ein Tipp: El Bierzo ist zu jeder Jahreszeit sehenswert, hat jedoch einen ganz speziellen Charme im Herbst, wenn die Wälder ihre Farbe von Grün- zu flammenden Orange und Goldtönen ändern.

Den El Bierzo bereisen

Die alten Minen der Las Médulas und die Bierzo-Region bieten Ihrer Gruppe eine authentische Erfahrung welche abseits der touristischen Strecke liegen. Ein idealer Aufenthalt für Geschichts-, Natur-, Kultur- und Wein-und Gourmetliebhaber. Kontaktieren Sie uns, wir stellen Ihnen ein unvergessliches Programm zusammen!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.