Extremadura: das Jarramplas Festival

Jedes Jahr im Januar in Extremadura, füllen die Einwohner die Straßen von Piornal, begierig darauf den Jarramplas zu bestrafen. Der Kerl der den teufelsähnlichen Charakter spielt trägt einen sorgfältig wattierten Anzug unter seinem farbigen Kostüm aus Gewebebahnen und eine angsteinjagende Maske – ein notwendiger Schutz, denn während der Jarramplas trommelnd durch die Straßen geht werfen die Einwohner bergeweise Rüben auf ihn.

Die Ursprünge

Die Ursprünge der Jarramplas-Tradition sind ungewiss. Es gibt diejenigen die sagen, dass sie von der Mythologie und der Bestrafung welche Herculas Cacus gab, herrührt , während andere sagen, dass die Tradition von den Ureinwohnern Nordamerikas importiert wurde. Es gibt auch den Glauben dass Jarramplas den Heiligen Sebastian repräsentiert, einen christlichen Krieger, der von seinen eigenen Kameraden verachtet wurde weil er ein Spion war – die Geschichte endet mit dem Tod des Heiligen.

Doch die meisten Leute in Piornal erzählen die Geschichte dass der Jarramplas ein Viehdieb war, den die Dorfbewohner vertrieben, indem sie viele Gemüsesorten auf ihn warfen. Was auch immer die wahren Ursprünge sind, ist das Jarramplas Festival einzigartig und die Besucher sind willkommen geheißen etwas von der wahren lokalen Kultur mit seiner jahrhundertealten Tradition zu erleben.

Jaramplas_5

 

Spaniens eigenartigstes Festival?

Das Jarramplas Festival findet jedes Jahr am 19. und 20. Januar, als Teil vom Heiligen Sebastian Tag, statt. Der Jarramplas wird von einem mutigen als Teufel verkleideten Einwohner gespielt, welcher in farbigen Streifen und einer kegelförmigen Maske mit riesiger Nase, Hörnern und einer Pferdemähne gekleidet ist. Er rennt auf einer kleinen Trommel spielend durch die Straßen während die Einwohner von Piornal ihn mit Rüben bombardieren. Das alles beginnt am Nachmittag und hört nicht auf bis dass der Jarramplas vor der Kirche auf die Knie fällt und seine Trommel mit den zwölf Mitternachts-Stundenschlägen schlägt welche vom Glockenturm ertönen.

Jaramplas_2

Jaramplas_1

Jaramplas_3

In und um Piornal

Inmitten eines Meeres von Kastanien und Kirschbäumen gelegen, wartet Piornal mit spektakulären Landschaften auf, die manchmal im Winter und frühem Frühjahr schneebedeckt sind. In Piornal können Sie die Überreste des Bischofspalasts Acebedo, die San Juan Bautista Kirche und die Kapelle La Concepción besuchen. Nicht weit weg befindet sich die schöne Hauptstadt der Extremaduras, Cáceres, welche ein Muss für Ihre Gruppe ist!

Die gepflasterten mittelalterlichen Straßen dieser kleinen und lebendigen Stadt transportiert die Besucher in eine andere Zeit zurück, während diese die endlosen Innenhöfe, Konvente, Klöster, Kirchen, Türme, Paläste und Villen entdecken. Die Region ist auch für qualitativ hochwertige Produkte wie Fleisch, Käse und Wein bekannt – ein exzellentes Highlight für den Winter!

Wie wäre es mit einer Gruppenreise durch die Extremadura im Januar? Fragen Sie uns nach einem Programm inklusive des Jarramplas Festivals, Ihre Gruppe wird begeistert von dieser spanischen Tradition und von der schönen Extremadura sein!

caceres-1569100_640

 

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.