Die Karwoche in Extremadura

Die Karwoche in Extremadura

In der Semana Santa (der Kar- oder Osterwoche) zeigt Spanien ein völlig anderes Gesicht, mit Feiern und Prozessionen großer Intensität und voller Emotionen. In den Straßen sind Tag und Nacht unheimliche düstere Trommeln zu hören, es gibt Unmengen bunter Blumen, jahrhundertalte religiöse Statuen und eine einzigartige Atmosphäre. Andalusien ist ganz eindeutig das beliebteste Reiseziel für die Osterwoche. Für diejenigen, die die Osterwoche auf einer weniger bereisten Route (und mit weniger Menschenmassen) erleben möchten, ist die Extremadura eine ideale Alternative.

Diese Provinz im Westen Spaniens bietet ein reichhaltiges Angebot an Schauspielen und Prozessionen zu Ostern. Die Städte Plasencia, Trujillo und Jerez de los Caballeros beherbergen einige der wichtigsten religiösen Bilder Spaniens. Eine bemerkenswerte Veranstaltung ist die Pasión Viviente von Oliva de la Frontera, bei der die Einwohner des Dorfs an einer großen Inszenierung des Passionsgeschehens teilnehmen. Es gibt Los Empalaos (die Gepfählten) von Valverde de la Vera, ein religiöses Ritual, das seit dem 16. Jahrhundert begangen wird. Jetzt noch einige andere Besonderheiten, die eine spezielle Erwähnung wert sind.

Cáceres: die düstere Schönheit einer eindrucksvollen Stadt

Die Karwoche in Cáceres wird vorwiegend im historischen Stadtkern der Stadt gefeiert, die zum Weltkulturerbe gehört. Die mittelalterliche Kulisse verleiht dieser Karwoche besonderen Charme und macht sie zu einer der einzigartigsten Osterferien weltweit, mit den düsteren Prozessionen und den wertvollen Statuen, die dort zu sehen sind. Höhepunkt ist die Nacht vom Mittwoch, wenn die Statue mit dem Schwarzen Christus am Kreuz aus der Kirche und durch die Straßen der Stadt getragen wird. Das Kreuz ist aus dem 14. Jahrhundert und diese Prozession findet wunderbarerweise in absoluter Stille statt.

SSExtremaduraCaceres3  SSExtremaduraCaceres2

SSExtremaduraCaceres

Mérida: die Karwoche inmitten römischer Ruinen

Bei der Karwoche in Mérida werden mehr als 30 Statuen in einer Prozession durch die Stadt getragen, die meisten von ihnen wahre Meisterwerke, die vor Jahrhunderten von weit bekannten Bildhauern geschaffen wurden. Diese Festlichkeiten sind ganz besonders bemerkenswert, dank der einzigartigen Kulisse, der Prozessionen und der anderen Rituale, die zwischen den alten römischen Ruinen der Stadt, einschließlich dem römischen Amphitheater, dem Tempel der Diana, dem Triumphbogen des Trajan und der römischen Brücke stattfinden.

SSExtremaduraMerida

SSExtremaduraMerida2

Badajoz: ein unvergleichliches künstlerisches Erbe

Die Karwoche von Badajoz geht auf das 16. Jahrhundert zurück, als die Stadt bereits einen großen Schatz religiöser Kunstwerke besaß, die heute einen großen historischen und künstlerischen Wert besitzen. In der Karwoche werden viele dieser Kunstwerke, insbesondere die Statuen, aus den Kirchen getragen, für die Prozession in der Nähe der Kathedrale, und lädt die Zuschauer zum Staunen ein, wenn sie diese Kunstwerke und die jahrhundertealte Tradition betrachten. Die Bewohner von Badajoz erwarten mit  besonderer Spannung den Moment, wenn die Schutzpatronin von Badajoz aus ihrem Schrein genommen wird und in einer Prozession um die Plaza de la Soledad getragen wird.

SSExtremaduraBadajoz

SSExtremaduraBadajoz2

Ihre Ostertour in Extremadura

Dies sind nur einige der Höhepunkte der Karwoche in Extremadura – wir können Ihnen dabei helfen, eine perfekt auf Ihre Gruppe zugeschnittene Route zusammenzustellen. Wir können Sie auch dabei unterstützen, dass Sie das Beste aus Ihrer Zeit in Extremadura herausholen, eine Region, die viel zu bieten hat, Küche, Kultur, Naturschönheiten und vieles mehr. Fragen Sie noch heute bei uns an, um Ihre Route zu planen!

 

© Fotos von Turismo Extremadura

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.