Verlockende Tapas

Zu einer Reise nach Spanien gehören auf jeden Fall die köstlichen Speisen, die auch auf den Theken der einfachsten Lokal zu finden sind. Die Tapas sind ein wichtiger Teil der spanischen Kultur und mit ihnen kann man auch perfekt die verschiedenen Geschmacksrichtungen und Zutaten der einzelnen Regionen ausprobieren. Manche Bars und Restaurants sind auf Tapas spezialisiert und bieten mehr als hundert verschiedene an, so dass einem die Wahl schwerfällt. Hier nennen wir Ihnen ein paar der beliebtesten Tapas aus ganz Spanien.

Die traditionelle Küche Spaniens

Die Tapas blicken auf eine lange Geschichte zurück, wobei jedoch niemand ganz genau weiß, wie sie eigentlich entstanden. Einige sagen, dass sie zuerst von König Alfons X. im 13. Jahrhundert verspeist wurden, als dieser an einer ernsthaften Erkrankung litt, die es ihm nur erlaubte kleine Portionen mit ein wenig Wein zu sich zu nehmen. Andere sagen, die Tradition entstand nach einem Erlass, der verfügte, dass kein Alkohol ohne Essen ausgegeben werden durfte, um so zu verhindern, dass die armen Bauern auf den leeren Magen tranken, da sie sich nicht beides leisten konnten. Viele andere meinen, der Brauch stammt aus Andalusien, wo dünne Scheiben Brot mit einem Stück Chorizo oder ähnlichem auf die Sherry-Gläser gelegt wurden, um zu verhindern, dass Fliegen hineingerieten.

Ganz egal wie sie entstanden, haben die Tapas sich bis heute gehalten. In allen spanischen Orten und Städten können Sie auch heute noch sehen, wie die Einheimischen von einer Bar zur anderen gehen, etwas trinken, eine Kleinigkeit essen und ein Schwätzchen halten. Ihre Gruppe wird sich dieser Tradition mit Vergnügen anschließen. Probieren Sie die althergebrachten Lieblingstapas und natürlich auch ein paar der neueren Kreationen, die in den letzten Jahren entstanden sind.

Tapas in Spanien

In ganz Spanien werden Sie einige der beliebtesten Tapas versuchen können, wie Tortilla (eine Art Omelette), Kroketten, spanischer Käse und Schinken. Jede Region hat jedoch auch ihre eigenen Spezialitäten.

Im Baskenland werden die Tapas zum Beispiel pintxos genannt und sie werden normalerweise auf kleinen Brotscheiben gereicht. Dank der geographischen Lage werden Sie hier eine große Auswahl an frischen Zutaten finden, seien es Meeresfrüchte oder Produkte der regionalen Landwirtschaft. In Valencia können Sie kleine Teller verschiedener Paellas versuchen, des allseits bekannten Reisgerichts aus dieser Gegend. In Andalusien mit den riesigen Olivenhainen und einer langen Küste werden Sie verschiedene Arten von Fisch und Meeresfrüchten finden, die oft goldbraun in dem dort angebauten Olivenöl frittiert werden. Galizien und Asturien sind ebenso für die hervorragende Qualität von Fisch und Meeresfrüchten bekannt, und haben Spezialitäten, wie Pulpo a la gallega (Tintenfisch nach galizischer Art). Dort gibt es auch Empanadas, mit zahlreichen verschiedenen Füllungen.

Auch die modernen Köche Spaniens haben natürlich ihre Tapas kreiert und es gibt zahlreiche Varianten traditioneller Speisen. Gazpacho mit Hummer, Sorbet aus Kartoffelomelette und Eintopf mit Gänseleber, Kichererbsen mit Langusten, um nur einige der Kreationen der berühmten Köche Spaniens zu nennen.

Tapas auf Ihrer Tour

Egal wo in Spanien Sie mit Ihrer Gruppe unterwegs sind, Tapas sind auf jeden Fall ein Teil der Reise. Ob Sie nun eine richtige Taps-Tour machen möchten oder einfach eines der besten Lokale besuchen möchten, können wir Ihnen dabei helfen, Ihre Route zu planen. Fragen Sie einfach bei uns an!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.