Stadtportrait: Burgos

Die schöne Stadt Burgos liegt im Landesinneren von Spanien, im Norden, auf der berühmten Pilgerroute nach Santiago de Compostela, und war früher über 5 Jahrhundert die Hauptstadt des Königreichs Kastilien-León. So ist es nicht überraschend, dass hier eine ganze Reihe architektonischer Meisterwerke zu finden sind, darunter die Kathedrale, die zum Weltkulturerbe gehört. Neben einer eindrucksvollen Altstadt, bietet Burgos eine große Vielfalt kultureller Angebote, eine phantastische Küche und wunderschöne Natur, mit dem Duero und dem Arlanza, die mitten durch die Stadt fließen. Dieses Reiseziel, das oft übersehen wird, gehört zu den gut gehüteten Geheimnissen Spaniens!

Mittelalterliche Pracht

Ursprünglich wurde Burgos als militärische Niederlassung gegründet und wuchs dann langsam und entwickelte sich im Mittelalter zu einer großen Handelsstadt. Dieser Aufschwung wurde noch durch den privilegierten Standort auf der Pilgerroute nach Santiago de Compostela gefördert sowie durch das Monopol im Handel mit Merinowolle. Es gibt noch viele Überreste, die an diese Vergangenheit erinnern. Ihre Gruppe kann die Stadt aus der Vogelperspektive sehen, wenn sie auf dem befestigten Schlossberg steht und auf das mittelalterliche Viertel hinunterschaut. Zu den Höhepunkten der beeindruckenden Altstadt gehören der Bogen im Mudéjar-Stil und die gotische Kirche San Esteban. Das bemerkenswerteste Bauwerk von Burgos ist jedoch zweifellos die Kathedrale. Angefangen bei den filigranen Turmspitzen über die zahlreichen Kunstwerke im Inneren, kann man leicht verstehen, warum dieses unglaubliche Werk zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

In der Stadt gibt es auch mehrere hervorragende Museen, wie das Burgos Museum mit einer großen Sammlung archäologischer Funde aus der Region, sowie auch das Kunstmuseum. Weiterhin gibt es die Casa del Cordón, in dem die katholischen Könige Christoph Kolumbus nach seiner Heimkehr von seiner zweiten Reise in die Neue Welt empfingen, sowie das interessante Textilmuseum, mit einem einzigartigen Ausblick auf die Geschichte von Burgos.

Natur und Dörfer

Burgos ist ein Paradies für Wanderer und die gut ausgeschilderten Wanderwege und Routen führen Ihre Gruppe durch die atemberaubende Natur von Kastilien-León und dabei in einige der reizvollsten Dörfer Spaniens. Ein Wanderweg folgt dem Fluss Arlanza, führt an Palästen aus der Renaissance, mittelalterlichen Kirchen und Klöstern vorbei, sowie an Burgen, in Städten wie Santo Domingo de Silos und Quintanilla de las Viñas. Dann gibt es natürlich noch den allseits bekannten Jakobsweg, der nach Santiago de Compostela führt. Entlang dieses Wegs stehen zahlreiche Kirchen und Einsiedlerkirchen und man kommt durch viele schöne historische Dörfer, darunter Belorado und Castrogeriz. Falls Wandern nicht auf dem Programm steht, gibt es auch viele andere großartige Möglichkeiten für einen Tagesausflug, wie das Dorf Frias aus dem 9. Jahrhundert oder das Weingebiet Ribera del Duero, das weltweit bekannt ist. Und natürlich gibt es viele Möglichkeiten die hervorragende lokale Küche zu probieren, die auf einer Vielzahl lokaler Produkte basiert, wie Hülsenfrüchte, luftgetrocknete Würste und frische Produkte.

Burgos auf Ihrer Tour

Burgos ist ein einzigartiges und faszinierendes Reiseziel und wird für Ihre Gruppe ein Highlight auf ihrer Reise durch Kastilien-León sein. Wie können Sie dabei unterstützen, die Zeit dort optimal zu nutzen. Fragen Sie noch heute bei uns an!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.