Den Menschenmassen entgehen: unberührte Sommerdestinationen

Im Jahr 2017 begrüßte Spanien 82,2 Millionen internationale Besucher, und machte das Land damit zum zweit meist besuchten Reisezielgebiet der Welt – zu gutem Recht! Das Land ist Heimat einer unglaublichen Vielfalt an Kultur, Geschichte, Natur und Gastronomie. Trotz der hohen Zahlen, gibt es noch unzählige unberührte Ecken die vom Massentourismus ausgeschlossen sind und die eine kühle Alternative zu den Menschenmengen sind, die im Sommer vor allem Spaniens berühmteste Küstendestinationen bevölkern.

Eine andere Art von Strand

Wenn Ihre Gruppe eine relaxende Zeit am Meer haben möchte, schicken Sie sie an die kantabrische Küste! Eine großartige Destination ist der Strand Playa de las Catedrales in Lugo, in Galizien. Dieser wunderschöne Strand ist durch seine spektakulären Felsformationen gekennzeichnet, welche über tausende von Jahren von Wind und Wasser geformt worden sind. Oder schicken Sie Ihre Gruppe nach Viveiro (Galizien). Dieser Ort ist eine gute Basis die umliegende Küste zu erkunden, mit der Bahia de Viveiro, einer tropfenförmigen Bucht, umrahmt von grünen Hügeln mit Pinien- und Eukalyptusbäumen. Im benachbarten Asturias erwarten Sie weitere fantastische Küsten. Im charmanten Ort Ribadesella kann man die felsigen Klippen die in die Biskaya-Bucht führen bestaunen, oder in die Bergekette Picos de Europa fahren, die nur einige Kilometer im Landesinneren beginnen. Für Meeresliebhaber die das Mittelmeer mit seinen etwas wärmeren Temperaturen bevorzugen, schlagen wir als Alternative den Playa de Monsul Strand in Andalusien’s Cabo de Gata vor, welcher von unberührter Schönheit ist.

beach-196091_640

Abkühlung an den spanischen Seen

Sie werden oft übersehen, Spanien hat viele Seen die von magischer Landschaft umgeben sind. Sie bieten eine unvergessliche Alternative zum typischen Strandurlaub. Einer der verlockendsten ist die Seenlandschaft von Covadonga, in den mystischen Picos de Europa Bergen in Asturias. Drei Gletscherseen füllen sich in den warmen Monaten des Jahres mit Wasser, wenn das Eis und der Schnee in den Bergen schmelzen. Diese Region hat den Ruf eine der schönsten in Spanien zu sein. Die Ruidera Seen sind eine weitere Alternative. Eine Oase an Wasserfällen und Vegetation im Herzen von La Mancha’s trockenem Flachland, welche von der UNESCO aufgrund ihrer außergewöhnlichen Flora und Fauna zum Biosphärenreservat erklärt wurden. Neben ihrer Naturschönheit bietet das Gebiet auch die Möglichkeit eine Vielzahl an Freizeit und Sport-Aktivitäten wie Fischen, Golf, Kanufahren, Segeln und Tauchen auszuüben.

covadonga-2160293_640

Urbane Schätze

Wenn man den Massen entgehen möchte, dann vermeiden Sie am besten Madrid und Barcelona und lassen Ihre Gruppe einige der weniger bekannten Städte besuchen. Cáceres, im Herzen der Extremadura ist voll von Kultur, Geschichte und einige der besten Weine und Küchen des Landes. Und wenn Sie noch weniger Touristen sehen möchten, dann wäre vielleicht Soria in Kastilien-León eine Option. Es ist eine der am wenig dicht besiedelten Regionen Spaniens, wo viele Maler, Schriftsteller und Poeten Ihr Künstlerdasein ausgeübt haben und die Landschaft in satten Farben auf Papier verewigt haben. Soria an sich ist eine Stadt mit eleganten und traditionellen Geschäften, romanischen Kirchen, einem Kloster aus dem 12. Jahrhundert und einem regen Nachtleben. Für eine grünere Option fahren Sie nach La Coruña in Galizien! Diese Hafenstadt bietet tolle Stadtstrände sowie ein Labyrinth an mittelalterlichen Straßen, die mit Tapas-Bars und Museen aufwarten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ihre Gruppenreise im Sommer

Diese sind nur einige der endlosen Optionen für Ihre Gruppe, kontaktieren Sie uns damit wir Ihnen weitere Vorschläge machen können und eine optimale Route ausarbeiten können!

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.