Asturien: 2018, Jubiläumsjahr in Covadonga

Covadonga ist einer der wichtigsten Orte in Asturien. Hier liegt nicht nur die Pforte zu der beeindruckenden Bergkette Picos de Europa, sondern es ist auch ein Wallfahrtsort zu Ehren der Muttergottes von Covadonga. Das Heiligtum war über lange Zeit ein Ziel für Pilger und 2018 wird dort das Jubiläumsjahr gefeiert.

Das Marienheiligtum von Covadonga

Das Heiligtum von Covadonga, das in einer beeindruckenden Berglandschaft liegt, umfasst eine Basilika, eine heilige Höhle, ein Museum und eine Stiftskirche. Die Türme der Basilika sind kilometerweit zu sehen und locken seit Jahrhunderten Pilger zu diesem Ort.

Im Jahr 722 fand in Covadonga eine historische Schlacht statt – es war der erste Ort in Spanien, an dem es gelang, gegen die Invasion der Mauren Widerstand zu leisten und wo die Mauren zurückgehalten wurden. Der Führer des Widerstands hieß Pelayo. Die Legende erzählt, dass sich Pelayo bei dieser Schlacht in eine Höhle zurückzog, in der ein Eremit eine Statue der Jungfrau Maria aufgestellt hatte. Pelayo betete zur Jungfrau Maria und bat um den Sieg und schrieb ihr später den Sieg zu. Zu Ehren dieses Vorfalls ordnete König Alfons der I. an, eine Kapelle und ein Kloster zu Ehren der ‚Muttergottes von Covadonga‚ zu bauen. Die sterblichen Überreste von Pelayo wurden später an dieser Stelle begraben und liegen auch heute noch dort.

Ein Feuer zerstörte den Originalschrein und 1901 wurde die heutige Basilika gebaut. Diese wurde aus einem schönen rosafarbenen Stein aus den umliegenden Bergen gebaut. In der Basilika kann man die Statue Unserer Lieben Frau von Covadonga sehen, die aus dem 16. Jahrhundert stammt. Ansonsten befindet sich darin noch ein eindrucksvoller Altar und zahlreiche andere Kunstwerke. 2018 ist ein besonders guter Zeitpunkt, um das Heiligtum zu besichtigen, da die Katholische Kirche ein Jubiläumsjahr ausgerufen hat. Daher wird es dieses Jahr mehr Pilger geben und mehrere besondere Feiern und Aktivitäten.

covadonga-2848832_640

asturias-1695007_640

Die Umgebung von Covadonga

Covadonga liegt in einer der schönsten Landschaften Spaniens. Die grünen Hügel sind die Pforte zu dem berühmten Nationalpark Picos de Europa, wo Besucher inmitten der reinen Bergluft und umgeben von unbeschreiblichen Aussichten Wanderungen Radtouren und Ausritte machen können. Zu den Highlights in der Umgebung von Covadonga gehört das bezaubernde Dorf Cangas de Onis, mit der alten römischen Brücke und in der Nähe liegt der Küstenort Llanes, auf einer mit Gras bewachsenen Klippe und umgeben von herrlichen Stränden.

In den Picos de Europa haben die Naturliebhaber die Qual der Wahl. Ein guter Ausgangspunkt liegt in der Nähe der Seen von Covadonga. Hier schlängelt sich die Straße durch grüne Wiesen und Becken mit kühlem klarem Wasser. Der Frieden und die Ruhe dieser majestätischen von Sagen umwobenen Landschaft in Asturien ist eine Erfahrung, an die sich Ihre Gruppe stets gerne erinnern wird.

covadonga-2160293_640

Ihre Tour nach Covadonga

Ob Ihre Gruppe am Jubiläumsjahr in Covadonga teilenehmen oder einfach nur den Wallfahrtsort besichtigen möchte, als Teil eines Urlaubs durch das grüne Spanien, bietet Covadonga und Umgebung ein unschlagbares Reiseziel. Wir können Sie dabei unterstützen, das Beste aus Ihrer Zeit in Asturien herauszuholen. Fragen Sie noch heute bei uns an, um die Tour zu planen!

 

Katharina Giesler

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.